Immobilienwertermittlung in Köln? Kontaktieren Sie mich unter 02173-901081.

Hubert Kötter | Bausachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken • TÜV Rheinland geprüfte "Sachkunde Wertermittlung"

Mein kostenloser Service als Sachverständiger /Gutachter
für Immobilienbewertung

Köln ist eine Stadt, in der ich für die Immobilienbewertung Köln tätig sein kann/tätig bin.

Ein kostenloses und unverbindliches „Erstgespräch“ am Ort der Immobilie oder eines Grundstücks.

Meine Dienstleistungen:

Gutachten/Wertermittlung
von Immobilien

Zwecks:
  • Teilung/Auflösung einer Erbengemeinschaft
  • Teilung/Auflösung einer GbR
  • Teilung/Auflösung eines Immobilienvermögens
  • Immobilienbewertung/Immobilienwert für das Finanzamt
  • Kaufpreisfindung/Wertschätzung einer Immobilie vor einem Kauf

Gutachter Immobilien Köln

- Köln - wurde in römischer Zeit unter dem Namen "Oppidum Ubiorum"1) gegründet und als "Colonia Claudia Ara Agrippinensium"2) kurz CCAA), zur Stadt erhoben.
Mit diesem Oppidum beginnt die römische Geschichte Kölns. Damit ist das spätere Köln um 19 vor Chr. gegründet worden.
Als Gründerjahr für das „Oppidum Ubiorum“, die erste städtische Siedlung auf dem Boden des späteren Köln, wird meist das Jahr 38 v. Chr. genannt.

  • 1) Zivile Siedlung der Ubier
  • 2) deutsch: Claudische Kolonie und Opferstätte der Agrippinensier

Das spätmittelalterliche Köln
Köln trat im Juli 1254 dem -Rheinischen Städtebund- bei, der 59 Städte und auch Territorialfürsten umfasste und bis 1257 bestand. Motiv für die Gründung war die Unsicherheit im Heiligen Römischen Reich zur Zeit des Interregnums3)). Der "Rheinische Städtebund" forderte die Abschaffung der etwa 30 Rheinzölle, die den Handel stark behinderten. Er wendete sich gegen Fehden4) und setzte Regelungen für Konfliktfälle ein.

  • 3) Zwischenregierung, vorläufige Regierung
  • 4) Streit, kriegerische Auseinandersetzung

Bettelordnung
Die erste Kölner Bettelordnung wird auf 1435 datiert und wurde in Kölner Statuten von 1437 aufgenommen. Sie schreibt vor, dass Gesunde für ihren Lebensunterhalt arbeiten oder die Stadt verlassen müssen und dass Bettler ihre Wunden und Gebrechen nicht öffentlich zur Schau stellen dürfen, damit die "guten Bürger" nicht belästigt werden. Die Bettelordnung richtete sich gezielt gegen auswärtige Bettler.

Das französische Köln

Am 6. Oktober 1794 besetzen französische Truppen die Reichsstadt Köln, was durch symbolische Übergabe der Stadtschlüssel besiegelt wurde. Zur besseren Orientierung führten die Franzosen die bis dahin üblichen Namen der Häuser ab und führten 1795 Hausnummern ein. Dank der Hausnummer 4711, eine der am meisten zitierten Maßnahmen dieser Zeit, die die Duftmarke ihren Namen gab.

Köln in der Weimarer Republik
Bei den Wahlen zur verfassungsgebenden Nationalversammlung am 19. Januar 1919, an der erstmals auch Frauen teilnehmen konnten.
Am 1. Februar 1919 endete die vom preußischen Innenministerium seit dem 30. Oktober 1900 aufgezwungene Schreibweise Cöln.
Die Universität zu Köln wurde nach 12 Jahren Schließung am 12. Juni 1919 feierlich wiedereröffnet.

Köln in der Zeit des Nationalsozialismus
1925 strukturierte sich die NSDAP und teilte das Reich in 31 Parteibezirke.
Die NSDAP gab den Bezirken den Namen Gau und bestimmte jeweils eine Hauptstadt im Gau.
Bis 1931 gehörte Köln zum "Gau Rheinland-Süd", ab dann zum NSDAP-Gau Köln-Aachen.
Seit 1935 trug Köln den Namenssatz Hansestadt.

Köln nach dem Krieg
Köln zeigte sich den einrückenden US Befreiungstruppen als eine tote Ruinenstadt.
Am 9. März 1945 wurde die US-amerikanische Militärregierung in Köln etabliert.
Am 4. Mai nahm Konrad Adenauer die Amtsgeschäfte als Oberbürgermeister wieder auf.
Schon im Frühsommer 1945 kehrten die Kölner in Scharen in die Stadt zurück.
Am 21. Juni 1945 wurden die Amerikaner von der britischen Militärregierung abgelöst. Sie entließ Adenauer am 6. Oktober und ernannte am 20. November 1945 Hermann Pünder zum Oberbürgermeister.
Am 10. Oktober spielte das Millowitsch-Theater mit dem Dreiakter "Das Glücksmädel" wieder.
Am 10. Dezember wurde die Universität wiedereröffnet.

Einwohner
Köln ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die viertgrößte Stadt Deutschlands.

Stadtteile, Stadtbezirke Die Stadt Köln gliedert sich in 86 Stadtteile, die zu 9 Stadtbezirken zusammengefasst sind.
Innenstadt (Stadtbezirk 1)
Rodenkirchen (Stadtbezirk 2)
Lindenthal (Stadtbezirk 3)
Ehrenfeld (Stadtbezirk 4)
Nippes (Stadtbezirk 5)
Chorweiler (Stadtbezirk 6)
Porz (Stadtbezirk 7)
Kalk (Stadtbezirk 8)
Mülheim (Stadtbezirk 9)

Wirtschaft
Köln besitzt als Wirtschafts- und Kulturmetropole internationale Bedeutung und gilt als eines der führenden Zentren für den weltweiten Kunsthandel. Die Karnevalshochburg ist außerdem Sitz vieler Verbände und Medienunternehmen mit zahlreichen Fernsehsendern, Musikproduzenten und Verlagshäusern. Bekannt ist Köln auch durch seine Messen in der bekannten "koelnmesse".

Bildung
Die Stadt ist ebenfalls Sitz der Universität zu Köln (ca. 46000 Studenten), der Fachhochschule Köln (ca. 21000) und zahlreicher weiteren Schulen.

Verkehr/Hafen
Köln ist seit jeher eine verkehrsgünstig gelegene Stadt, die schon zu Römerzeiten mit einem bedeutenden Hafen ausgestattet und in das römische Fernstraßennetz eingebunden war.

Schiene/Straße/Luft
Das Straßen- und Schienenverkehrsaufkommen zählt sowohl im Personen- als auch im Gütertransport zu den höchsten in ganz Deutschland.
Der Kölner Hauptbahnhof ist die wesentliche Drehscheibe des deutschen Schienenverkehrs.
Die wichtigsten Fernverkehrsstraßen sind die A3 und A4, die im Osten den Kölnerautobahnring bilden.
Eine weitere wichtige Verkehrsader ist die A1, die im Westen Kölns im Kölner Ring verläuft.
Im Süden Kölns ist die A59 einen Teil der Flughafenautobahn, die den Flughafen Köln/Bonn verbindet.
Quelle: Wikipedia

Ein Gutachten von einem erfahrenen Immobilienwertermittler sorgt für Klarheit.

Immobilienwertermittler Hubert Kötter ist Experte für Immobilien und in der Lage, individuellen Immobilien exakt den richtigen Wert beizumessen.
Käufer und Verkäufer erhalten dadurch Sicherheit. Meine Bewertungen finden Sie unter www.dasoertliche.de

  • Slider06
  • Slider07
  • Slider08
  • Slider09
  • Slider10
  • Slider11
  • Slider12
  • Slider13
  • Slider14
  • Slider15
  • Slider16
  • Slider17
  • Slider18
  • Slider19

Service

Kostenloses u. unverbindliches Erstgespräch am Ort der Immobilie oder eines Grundstücks.

SparschweinHubert Kötter
Gutachter Immobilien Langenfeld

Rufen Sie mich einfach an: 02173-901081

Dienstleistungen

Wertermittlung Immobilien
zwecks
  • Beleihungswertfindung
  • Teilung/Auflösung einer Erbengemeinschaft
  • Teilung/Auflösung einer GbR.
  • Teilung/Auflösung eines Immobilienvermögens
  • Wertermittlung vor Kauf einer Immobilie

Kontakt

Auf Ihre Anfrage freuen wir uns sehr.
Name*
Please let us know your name.

Telefon*
Please write a subject for your message.

*Pflichtfeld

Nutzerbewertung

Bewertungen zu immobilienbewertung-langenfeld.de

Besuchen Sie uns in Langenfeld!

Gutachten für

  • Kauf oder Verkauf
  • Erbschaften
  • Scheidungen
  • Rechte und Belastungen
  • Steuerliche Bewertungen (nach dem Bewertungsgesetz)
  • Versicherungen

ich bin für Sie erreichbar

Montag bis Freitag:
09:00 Uhr - 22:00 Uhr

Samstag:
10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Sondertermine nach Vereinbarung

Anschrift

Hubert Kötter
Immobiliensachverständiger
Galkhausener Straße 3b
40764 Langenfeld

Fon: +49 2173 - 901081
Fax: +49 2173 - 901082

immobilienwertkoetter@t-online.de

Bleiben Sie in Verbindung